Diskussion um anwaltliche Verschwiegenheit

Unter dem Motto "Wer hört mit - Der NSA-Skandal und die anwaltliche Verschwiegenheit" hat die BRAK am 09.05.2014 eine Diskussionsveranstaltung durchgeführt.

Mitarbeiter im neu zu gründenden „Fachausschuss Internationales Wirtschaftsrecht“ gesucht

Die Zahl der zugelassenen Fachanwaltsbezeichnungen erhöht sich ab dem 01.09.2014 auf 21. Neu hinzu kommt das Fachgebiet „Internationales Wirtschaftsrecht“ (vgl. §§ 5 Abs. 1 lit. u), 14n FAO (neu)).

Evaluierung des Gesetzes gegen überlange Verfahren

Die BRAK hat zur Evaluierung des Gesetzes über den Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren und strafrechtlichen Ermittlungsverfahren eine Stellungnahme abgegeben.

BRAK: Stärkung der Verteidigungsinteressen im Strafverfahren

Die BRAK hat zu dem vom Bundesjustiz- und Verbraucherministerium erarbeiteten Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Rechts auf Vertretung durch einen Verteidiger in der Berufungshauptverhandlung eine Stellungnahme erarbeitet.

Änderungen der Fachanwaltsordnung

Der Bundesminister für Justiz und für Verbraucherschutz, Heiko Maas, hat mitgeteilt, dass er keine Bedenken gegen die Rechtsmäßigkeit der Beschlüsse der Satzungsversammlung

Kammerversammlung beschliesst Empfehlungen zur Ausbildungsvergütung

Für ab dem Jahr 2015 geschlossene Ausbildungsverhältnisse empfiehlt die Kammerversammlung eine monatliche Ausbildungsvergütung wie folgt: 400,00 € im ersten Ausbildungsjahr, 500,00 € im zweiten Ausbildungsjahr und 600,00 € im dritten Ausbildungsjahr.

BSG: Syndikusanwälte werden zukünftig nicht mehr von der gesetzlichen Rentenversicherung befreit

Das Bundessozialgericht hat am 03.04.2014 in drei Verfahren entschieden, dass Syndikusanwälte nicht von der gesetzlichen Rentenversicherung befreit werden.

BFB-Konjunkturumfrage

Der Bundesverband der Freien Berufe hat nach Umstellung des Systems seiner regelmäßigen Konjunkturumfragen erstmals im vergangenen Frühjahr eine repräsentative Umfrage zum aktuellen Geschäftsklima in den freien Berufen gestartet.

Die Rechtsanwaltskammer fordert wirksamen Schutz vor digitaler Ausspähung

Der Vorstand der Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern hat beschlossen, sich der Berliner Erklärung "Für einen wirksamen Schutz vor digitaler Ausspähung"

Neufassung des Gerichtskostengesetzes

Anliegend können Sie die Neufassung des Gerichtskostengesetzes vom 27.02.2014 mit Wirkung zum 01.01.2014 einsehen, welche etliche Gesetzesänderungen berücksichtigt.

Seiten