Finanzielle Unterstützung

Neben den finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten, die Sie auf den entsprechenden Unterkategorien finden sowie im Überblick hier, ist zudem auf die steuerlichen Maßnahmen für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte hinzuweisen.

 

Diese können steuerliche Erleichterungen bei den für sie zuständigen Finanzämtern beantragen, wenn sie aufgrund der Corona-Pandemie wirtschaftlich betroffen sind.

 

Ausweislich der Pressemitteilung der Finanzverwaltung des Landes Mecklenburg-Vorpommern vom 18.03.2020 werden dieser erweiterte Möglichkeiten für die Aussetzung von Vollstreckungsmaßnahmen, die zinsfreie Stundung sowie die Anpassung von Vorauszahlungen für Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer eingeräumt. Weitere Details finden Sie hier ebenfalls ist das Antragsformular "Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus" hier hinterlegt.

Zu Ihrer Information finden Sie hier ein Schreiben des Finanzministeriums Mecklenburg-Vorpommern vom 24.03.2020 zum Thema Umsatzsteuer - Verzicht auf Erstattung der Sondervorauszahlungen für Dauerfristverlängerungen im Zuge der Corona-Krise.

 

Das Versorgungswerk der Rechtsanwälte in Mecklenburg-Vorpommern informiert auf seiner Homepage https://www.vra-mv.de/aktuelles/2020/03/26/covid-19-pandemie zu Stundungs- und Härtefallanträgen.

 

Hier finden Sie das Merkblatt "Entschädigungen nach dem Infektionsschutzgesetz" sowie den "Antrag auf Verdienstausfallentschädigung nach § 56 Infektionsschutzgesetz (IfSG)" des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern.